ASUS verkauft momentan keine Geräte in Deutschland. Die Gründe sind nicht ganz klar, der taiwanische Hersteller hat sich noch nicht näher dazu geäußert. Es dürfte allerdings Probleme mit einigen Patenten geben.

Auch interessant: Akku-Brände: Ist jetzt das Galaxy S7 Edge dran?

Die Clutch in Männerhänden! Zurückhaltender sind die Farben Burgundy Red und Gentle Black, das sogar mit textiler Struktur.

Wer derzeit ein neues Gerät auf der ASUS-Homepage bestellen will, schaut durch die Finger. Eine kurze Meldung informiert über die Situation: Tablets und Smartphones mit Android 5.0 oder höher werden momentan nicht in Deutschland verkauft. Wir vermuten, dass Google da seine Finger im Spiel hat, zumindest legt die kryptische Meldung einen derartigen Rückschluss nahe. Genaue Informationen gibt es allerdings nicht, der Hersteller zeigt sich recht verschlossen.

Dementsprechend ist auch unklar, ob und wann der Verkauf wieder anrollt. Die Produkte sind im Onlinestore noch gelistet, allerdings als „nicht lieferbar“ eingestellt. Die Tatsache, dass die Einträge aber nicht gänzlich gelöscht wurden, gibt Hoffnung auf eine baldige Lösung des Problems. Wir halten auch auf dem Laufenden. Als einziges Gerät ist momentan die ZenWatch 3 zu haben.

Quelle: Go2Android