Seinerzeit war der PDS von Psion ein Renner. Nun soll das Prinzip wieder auferstehen. Ein Klapphandy mit echter Tastatur.

Bild: Planet Computers

Von allem etwas

Vor Jahren war Psion ein angesagtes Gerät für PDA-Fans. Nachdem jegliche überflüssige Hardware kompakten Designs geopfert wurde, war auch das Ende des Klassikers da. Nun gibt es Smartphones, die Größe spielt inzwischen wieder eine untergeordnetere Rolle – es ist also ein guter Zeitpunkt für einen Neustart.

Wer ein klassisches Smartphone mit Tasten erwartet, sollte an dieser Stelle zunächst einmal weiter lesen. Der Gemini-PDA ist nur zum Teil ein Smartphone. Das Gerät läuft mit Android, der Bildschirm ist 5,7 Zoll groß, es gibt allerdings nur eine 5-Megapixel-Frontkamera, die in erster Linie wohn nur für Videotelefonie vorgesehen ist. Eine Hauptkamera suchen wir vergebens.

Dafür gibt es eben die genannte Tastatur, die all jenen, die mit den virtuellen Tastaturen hadern, vorkommen wird, wie ein Geschenk des Himmels. Aufgrund der Hardware ist der Gemini deutlich dicker, als ein normales Smartphone und mit einem Gewicht von rund 400 Gramm doppelt so schwer. Grund für den Gewichtszuwachs ist sicherlich auch der 8.000-mAh-Akku, der für eine ansehnliche Laufzeit sorgen soll.

Das Gerät gibt es in zwei Varianten. Die eine Option ist die mit Mobilfunk-Schnittstelle für 400 Dollar, für 100 Dollar weniger gibt es das Pendant, das lediglich mit WLAN ausgestattet ist. Die Crowdfunding-Kampagne wurderr erfolgreich abgeschlossen, ab Dezember 2017 soll die Auslieferung beginnen.

Quelle: androidcommunity.com