Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Zeit, es Revue passieren zu lassen und zu überlegen, welche Apps in diesem Jahr bedeutend waren. Solche Überlegungen stellen in unserem Team alle Redakteure an, wodurch eine Bewertung erzielt wird, die durchaus Aussagekraft hat, schließlich kennen wir fast jede App, die im Jahr 2016 neu erschienen ist. Aber nicht immer muss eine App neu sein, um gut zu sein. Im Gegenteil: In vielen Kategorien haben wir alte Bekannte erneut zu den Gewinnern gekürt. Lesen Sie hier, welche Apps die jeweils besten ihrer Kategorie sind.

Die beste Reise-App – Airbnb

Wer private Gastgeber und individuellen Wohnraum schnöden und atmosphärisch sterilen Hotels vorzieht, wird mit dieser App seinem persönlichen Traumurlaub sicher näherkommen. Das riesige Angebot mit über 600.000 Inseraten (Tendenz steigend) in weltweit 34.000 verschiedenen Städten sowie Schnäppchen, viele Bewertungen und Bilder helfen bei der Suche nach der gewünschten Unterkunft.

Privatherberge statt Hotel

Über die App kann man als potenzieller Gast Kontakt mit dem Vermieter aufnehmen und auch direkt buchen. Dabei überrascht es regelrecht, wie schnell und unkompliziert alles abläuft – speziell dann, wenn man sich über sein Google- oder Facebook-Konto anmeldet, also keinen echten Registrierungsprozess durchlaufen muss. Über ein Bewertungssystem erfährt man von objektiver Seite (bisherigen Gästen), was einen erwartet, jedoch auch abgesehen davon ist die Transparenz generell hoch, selbst wenn viele Fotos die Zuckerseite der Unterkünfte zeigen. Bei normalen Hotels ist das aber nicht anders.

&

[pb-app-box pname=’com.airbnb.android‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Navi-App – HERE

Die Navigation mit HERE ist so einfach wie günstig. Die App gibt es kostenlos, genauso wie die dazugehörigen Karten für augenblicklich 196 Länder der Erde – auch nach der Übernahme von Technik-Riese Nokia durch ein Autoherstellerkonsortium. Die Bedienung ist dennoch höchst komfortabel und klar. Es gibt keine überfrachteten Menüs, in denen man vor lauter Zubehör und Einstellmöglichkeiten nichts mehr findet. Lediglich die nicht prominent installierte POI-Funktion kann man länger suchen. Verfügbar sind drei Kartentypen (Straße, Satellitenbild und öffentliche Verkehrsmittel), der Geschwindigkeitswarner ist adaptiv – mit zwei Toleranzbereichen. Als Stimme steht zunächst nur eine englische zur Verfügung, andere Sprachen kann man sich aber separat (und gratis) herunterladen. Hauptargument von HERE ist die moderne Oberfläche. Alles Wichtige ist im Blick und kann einfach erweitert werden.

6

[pb-app-box pname=’com.here.app.maps‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Autobörse-App – mobile.de

Egal ob man PKWs, ­Motorräder, Wohnmobile oder ­Nutzfahrzeuge begehrt: Mithilfe der App zu Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt mobile.de suchen und finden Sie das Wunschobjekt schnell und kostenlos. Aktuell umfasst die Datenbank über 1,5 Millionen Fahrzeuge, zu denen man Fotos, Beschreibungen und Verkäuferinfos bekommt. Besonderes Lob verdient die Oberfläche, die modern und übersichtlich gestaltet ist. Suchen, vormerken und inserieren – alles geht easy.

mobile1

[pb-app-box pname=’de.mobile.android.app‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Der beste Carsharing-App – car2go

Carsharing ist das Zauberwort für individuelle Automobilität, ganz besonders in Ballungsgebieten. Natürlich geht es in dieser Kategorie nicht nur um die App, sondern auch um das Produkt, das über sie bequem genutzt werden kann: kleine Stadtflitzer, die man überall stehen lassen und hinter der nächsten Ecke vom Fleck weg minutenweise mieten kann. Die Anwendung hilft zunächst bei der Suche nach einem freien Fahrzeug und natürlich der Abrechnung bzw. Fahreridentifikation. Auch ist eine Reservierung möglich und das Abrufen von Fahrzeugzuständen (Sprit, Sauberkeit).

Car2Go_Blog

[pb-app-box pname=’com.car2go‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Öffi-App (D) – Öffi – Fahrplanauskunft

Wer viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, wird diese App lieben. Aber gerade auch für Gelegenheitsnutzer, die nur hin und wieder mit Bus, Bahn oder Flugzeug in verschiedenen Städten reisen, empfiehlt sich diese Anwendung, mit der man sich leicht einen Überblick über die großstädtischen Verkehrsnetze zwischen Bus, U- und Schnellbahn verschaffen kann – entspannt im Vorhinein und nicht erst, bevor man mit Gepäck im Regen an einer Haltestelle steht.

„Öffi – Fahrplanauskunft“ kennt das Liniennetz zahlloser Städte, darunter die wichtigsten Ballungszentren in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Luxemburg, Liechtenstein, Niederlande, Schweden, Norwegen, Polen, Großbritannien, Irland und den USA – sogar Jerusalems öffentliches Verkehrsnetz findet sich hier. Besonders beeindruckend ist zudem, dass eine Anzeige von Echtzeit-Abfahrtszeiten (inklusive Verspätungen) geboten wird und man als Nutzer somit immer auf dem absolut aktuellsten Stand ist. Als Bonus gibt es interaktive Netzpläne.

s1_öffi

[pb-app-box pname=’de.schildbach.oeffi‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Taxi-App – mytaxi

Wenn es um die weltweite Taxi-Order geht, ist sicher Uber die erste Wahl. In Deutschland aber sieht die Welt buchstäblich anders aus. Hier dürfen die Amateur-Kutscher ihren günstigen Dienst nämlich nicht verrichten, das Monopol bleibt bei den professionellen Taxi-Unternehmen mit Lizenz. Dennoch kann man bei der Anwendung von mytaxi nicht von der zweiten Garnitur reden, sie arrangiert sich eben mit den gesetzlichen Gegebenheiten hierzulande, ist in der Funktionalität aber keinen Deut schlechter als die amerikanische App. Nach dem Aktivieren wird die eigene Position auf einem Stadtplan angezeigt, genauso wie die verfügbaren Taxis in der Umgebung, die über mytaxi vermittelt werden – und das sind in Deutschland immerhin 40%, neben ausgesuchten Städten im Ausland. Auf Knopfdruck wird bestellt, die voraussichtliche Wartezeit bereits zuvor angezeigt. Natürlich erfolgt auch die Bezahlung über das Mobilprogramm (dazu muss man sich einmal anmelden und Bezahlinformationen hinterlegen). Nach der Fahrt kann diese und der Fahrer bewertet werden.

IMG_3451

[pb-app-box pname=’taxi.android.client‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Verkehrs-App – MapTrip Navigation

Dieses Jahr gewinnt den begehrten Award für die beste Verkehrs-App MapTrip. Die App ist vor allem eine sehr gute Navigationsapp glänzt aber besonders durch sinnvolle und hilfreiche Features, die den modernen Straßenverkehr nicht nur angenehmer sondern auch sicherer machen.
So kann man beispielswiese schnell und einfach die günstigste Tankstelle in nächster Umgebung finden, wird zuverlässig vor Blitzern gewarnt und bekommt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit fortlaufend angezeigt. MapTrip weist immer den besten Weg durch den Verkehrsdschungel – der Weg wird alle fünf Minuten neu berechnet, hat sich die Verkehrslage geändert, wird schnell eine neue Route angeboten. Das Kartenmaterial von OpenStreetMaps steht in MapTrip kostenlos zur Verfügung und kann auch offline genutzt werden.

Premium-Version

Wer auf Zusatzfeatures wie beispielsweise Offline-Karten von TomTom für Österreich und die Schweiz, Warnungen vor mobilen Blitzern, LIVE-Anzeige der Verkehrslage (frei, zäh fließend, Stau) und einen Fahrspurassistenten für komplexe Kreuzungen nicht
verzichten will, dem empfehlen wir ein Upgrade auf die Premium-Version für günstige 2,99 Euro pro Monat.

unnamed

[pb-app-box pname=’de.infoware.maptrip.navi.playstore‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Nachrichten-App – Flipboard

Sind Sie es leid, die Nachrichten, die Sie interessieren aus nur einer Quelle zu beziehen oder aber interessante Informationen von verschiedenen Plattformen und Portalen mühsam zusammenzukratzen? Das braucht man natürlich schon lange nicht mehr tun. Sogenannte News-Aggregatoren greifen Nachrichten ab und filtern sie nutzerindividuell. D.h., was einen thematisch interessiert, wird ausgespielt, was sowieso nicht gelesen wird, aussortiert. Ganz so, als würde man bei der konventionellen Zeitung die Teile, die man sowieso überblättert, gar nicht erst geliefert bekommen: auf jeden Leser zugeschnittene Inhalte.

Flipboard ist der Pionier unter den Nachrichten-Apps und dementsprechend weit entwickelt und mit News-Produzenten, also Medienverlagen, vernetzt. Zunächst legt man Themenfelder fest, die einen interessieren. Anschließend gelangt man sofort zu den Artikeln in Kurzform mit Bild und Überschrift. Will man sofort einsteigen und weiterlesen, muss das Bild angetippt werden. Ist der Beitrag uninteressant, flippt man weiter und gelangt zum nächsten. Die Entscheidung „jetzt!“ oder „weg!“ ist aber nicht so zwingend, wie es scheint. Man kann einen Artikel auch später lesen oder gar einer eigenen Leseliste – quasi einem eigenen Magazin – hinzufügen, die sogar veröffentlicht werden kann. Im Umkehrschluss kann man aber auch Personen folgen, deren Interessen man teilt – und lesen, was diese lesen.

Lesen, teilen, kommentieren

Man muss die News aber nicht nur nach ihrer Aktualität und demnach gemischt konsumieren, sondern kann durchaus auch Genre-spezifisch zu Werke gehen. Der zweite Reiter im Menü macht das möglich. Nur „Auto“ oder „Sport“ – das ist kein Problem.

Flipboard beschränkt den Nutzer aber nicht auf seine passive Seite als Leser, sondern ermöglicht auch das Teilen von interessanten Beiträgen in sozialen Medien und das Kommentieren an den Orten, an denen die Inhalte zuerst gepostet wurden: also den Online-Portalen dieser Welt.

Screenshot_20161025-160131

[pb-app-box pname=’flipboard.app‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Restaurantführer-App – vanilla bean – vegan essen

Als beste Restaurantführer-App 2016 hat unsere Jury dieses Jahr vanilla bean auserkoren. Die App ist auf Google Play mit hervorragenden 4,6 Sternen ausgezeichnet und bei den Nutzern sehr beliebt. Nach dem Start sehen Sie eine Liste von Restaurants, Gaststätten und Pizzerien aus Ihrer Umgebung. Farbliche Symbole informieren darüber, welche „Reinheitsklasse“ das Lokal hat. Wer auch Fleisch verkocht, wird mit einem eigenen Symbol gekennzeichnet. Das Anklicken eines Ladens öffnet die Detailansicht mit Informationen über das gewünschte Lokal. So wird das Auffinden von guten Lokalen und Gaststätten zum Kinderspiel. Zu beinahe jedem Restaurant gibt es mindestens ein Bild. Hilfreich: Es gibt auch Bewertungen von Veganern für Veganer. Mittels Fingertipp auf das Kartensymbol werden alle Lokale auf einer Landkarte dargestellt. Auch hier erfolgt die Zuordnung durch dieselben Symbole. So sehen Sie auf den ersten Blick, ob ein Restaurant wirklich vegan ist.

Das Unternehmen hinter der App hat es sich offenbar zum Ziel gesetzt, mit seinen Software-Lösungen eine nachhaltige Lebensweise zu erleichtern. Jedenfalls ist die App für alle eine Bereicherung, die schon vor einem Restaurantbesuch wissen wollen, was sie geboten bekommen.

twLVfBm3IFYwK9ofF5JaIci8Z37En69vgai2O-yL9AZlicsrQVjovFFC2_RMfTHocg=h900

[pb-app-box pname=’de.grunzeug.vanillabean‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

Die beste Wörterbuch-App – PONS

Ein unverzichtbarer Begleiter und ein Must-have Produkt für jedermann ist die beste Wörterbuch App 2016 – diese kommt von PONS. Die App ist kostenlos in den Stores verfügbar und bringt die bekannten grünen Wörterbücher mit vielen zusätzlichen Möglichkeiten und Features auf das Smartphone.

Mit einer Datenbank von rund 14 Millionen Wörtern und Redewendungen für 20 Sprachen in 40 redaktionell betreuten Wörterbüchern ist es eines der besten Nachschlagewerke auf dem Markt. Die Sprachauswahl ist vielfältig und umfasst sowohl die wichtigsten Schulsprachen als auch Sprachen wie Arabisch, Chinesisch, Russisch oder Portugiesisch. Neben Wörterbüchern in der Kombination mit Deutsch sind auch Wörterbücher wie Spanisch-Englisch, Französisch-Polnisch oder Portugiesisch-Spanisch vorhanden.
Schnelles Übersetzen von

Wörtern und Sätzen

Die App ist ausgereift, solide und einfach in der Handhabung: Sie wählen die Ausgangssprache und die Sprache, in die Sie das Wort übersetzt haben möchten und tippen oder sprechen den Begriff ein. Praktisch ist die Möglichkeit, ganze Sätze oder Texte übersetzen zu können. Die Übersetzung erscheint in Sekundenschnelle und enthält neben differenzierten Bedeutungsangaben auch wichtige Verwendungsbeispiele. So kann es nicht passieren, dass aus einem Autoanhänger eine Halskette wird – beides wird nach Eingabe des deutschen Begriffs „Anhänger“ vorgeschlagen.

Viele hilfreiche Features

Besonders praktisch ist auch die Zoom-Funktion, so kann ein gefundenes Wort schnell und einfach dem Gesprächspartner gezeigt ­werden. Hat man zusätzlich den PONS Vokabeltrainer installiert, können Begriffe mit nur einem Fingertipp kopiert werden. Eine Favoritenliste und der Suchverlauf ermöglichen den besonders raschen Zugriff auf wichtige Wörter, bei den Favoriten selbst offline. Insgesamt ist die PONS App sehr funktionell, es wurde bewusst eine einfach zu bedienende Oberfläche gewählt. Für Schulaufgaben, zum Lernen oder im Beruf bestens geeignet. Besonders lobenswert ist, dass die App auch in der kostenlosen Version voll funktionsfähig ist. Will man auf die Werbung verzichten, so kann man diese mit einem Abonnement abschalten.

pons_2

[pb-app-box pname=’com.pons.onlinedictionary‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]