Eine ungewöhnliche Verkaufsstrategie sorgt für reißendem Absatz. Die Snapchat-Foto-Brillen sind nicht etwa bei Amazon erhältlich, sondern in speziell dafür entwickelten Automaten. Kaum tauchen diese Dinger irgendwo auf, sind die darin enthaltenen Brillen in Rekordzeit ausverkauft. Für rund 130 Dollar pro Stück.

Bild: Snap Inc.

Bild: Snap Inc.

Auffallen um jeden Preis

Die Dinger sehen aus wie die Minions in Eckig. Hinzu kommt, dass am Gehäuse Helium-Ballons festgebunden werden, einsatzbereit sehen die Automaten schon sehr auffällig aus. Mit Kreditkarte lässt sich eine solche Brille erwerben. Bislang ist es so, dass, sobald diese sogenannten Snapbots irgendwo auftauchen, sich eine Menschentraube bildet und eine lange Schlange an diesen Geräten ansteht. Wer sich also auch solch ein kleidsames Kleinod wünscht, muss nur rechtzeitig da sein, wenn solch ein Snapbot aufgestellt wird und rasch genug zuschlagen, ehe die Brillen ausverkauft sind.

Fröhliches Jagen!

Quelle: The Verge