Firefox Beta 6 für Android erschienen

Redaktion 14. Juli 2011 0 Kommentar(e)

In der Computerwelt nicht mehr wegzudenken, im Smartphone Markt aber immer noch eher ein Nischenprodukt: Die mobile Version des Firefox Internetbrowsers von Mozilla ist nun parallel zum Desktop-Release auch für Android erschienen. Die neue Betaversion Firefox 6 hat es nicht leicht: Bisher war der Firefox für Android noch mit vielen Kinderkrankheiten belastet, unter anderem ist er zu langsam und ressourcenintensiv.

Laut Changelog soll die neue Beta Verbesserungen in der grafischen Darstellung bringen, eine bessere Darstellung unter Honeycomb und Gingerbread, einen schnelleren Programmstart sowie eine bessere Performance liefern. Dies muss sich nun in der Praxis erweisen.

Auf androidnews.de hat man den neuen Firefox einen ausführlichen Test unterzogen und kommt zum Schluss, das es einige positive Entwicklungen gibt. So starte der Browser deutlich schneller, der Aufbau von Webseiten sei ebenso zügiger bei weniger verbrauchten Ressourcen. Die Lesbarkeit kleinerer Texte wurde auch verbessert. Ebenso kommt es nun nicht mehr so schnell zu Performance-Einbrüchen wenn man mehrere komplexe Seiten in Tabs geöffnet hat. Besonders gut soll die Reaktionszeit auf Eingaben sein, diese sei sogar besser als beim Standard-Android-Browser.

Interessant ist auch die neue Firefox Sync Funktion, mit ihr lassen sich Lesezeichen, Passwörter, die History etc mit einem Konto bei Mozilla synchronisieren.

Der Testbericht geht noch etwas ausführlicher auf die neue Firefox Beta ein und nennt auch ein paar persönliche Eindrücke des Autors, diese könnt ihr hier nachlesen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen