forfone: In der Community kostenfrei oder sonst für 1,9 Cent telefonieren – Androidmag bietet 5 Euro Startguthaben!

28. Juli 2011 0 Kommentar(e)

Schluss mit teuren Telefon- und Roaminggebühren. Die App forfone lässt sich auf den mobilen Apple-Geräten und auf Android-Smartphones installieren. Anschließend ist es möglich, innerhalb der forfone-Community völlig kostenfrei zu telefonieren und SMS auszutauschen. Die VoIP-App setzt dazu nur ein WLAN oder eine 3G-Internet-Verbindung voraus.

Forfone bietet kostenlose Handygespräche

Forfone bietet kostenlose Handygespräche

Damit das kostenlose Telefonieren gelingt, müssen die Gesprächspartner ebenfalls die App installiert haben. Forfone scannt selbstständig die Kontakte auf dem Android-Smartphone. Alle Kontakte, die forfone ebenfalls installiert haben, werden mit dem Vermerk „forfree“ markiert. So reicht ein einziger Blick aus, um festzustellen, mit welchen Freunden, Bekannten, Verwandten und Geschäftspartnern bereits kostenfrei telefoniert werden kann.

Was ist nun aber, wenn jemand noch keine eigene forfone-App installiert hat? Nun, für Gespräche mit Nicht-forfone-Anwendern berechnet der Dienst Gebühren ab 1,9 Cents pro Minute. Bei einer SMS in andere Netze werden 9 Cent fällig. Deutsche Kunden freuen sich allerdings: Forfone schenkt ihnen monatlich 100 Gratis-Minuten für Gespräche ins deutsche Festnetz.

Eine echte Besonderheit: Eingehende Anrufe und SMS-Textnachrichten werden auch zugestellt, wenn die App nicht aktiv ist. In diesem Fall wird der Anwender über eine Push-Nachricht informiert und kann sofort reagieren. Das schont den Akku – und der Benutzer bleibt trotzdem erreichbar. 

forfone für Android ist ab sofort im Android Market zu finden.

Für die Leser unseres Blogs gibt es ein Willkommensgeschenk. Sie können die App mit einem Startguthaben von 5 Euro ausführlich zu testen. Einfach den Code „androidmag“ in der App unter „Mehr > Gutscheincode einlösen“ eingeben.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen