Samsung: Deutlicher Gewinnrückgang nach Note-7-Fiasko

Heiko Bauer 27. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Samsung: Deutlicher Gewinnrückgang nach Note-7-Fiasko Kommentar(e)

Samsung hat im dritten Quartal dieses Jahres um einiges weniger verdient als letztes Jahr im gleichen Zeitraum. Der Rückgang geht vermutlich hauptsächlich auf das Konto der Mobilsparte.

Auch interessant: Xiaomi Mi Note 2: Neues Phablet mit 6 GB RAM offiziell vorgestellt

Samsung Logo

Die Zahlen, die der Technologiegigant im aktuellen Quartalsbericht veröffentlicht hat, sahen nicht so erfreulich aus wie noch drei Monate zuvor. Der Gewinn ist im Vergleich zum Vorjahr um 4,57 Milliarden Dollar (4,18 Milliarden Euro) eingebrochen, der Umsatz fiel um 7 Prozent auf 42 Milliarden Dollar. Hier dürfte das Desaster mit dem Galaxy Note 7 seine Spuren hinterlassen haben. Nachdem etliche Geräte des neuesten Flaggschiffs der Koreaner überhitzt und teilweise in Brand geraten waren, wurde Anfang September eine Rückrufaktion gestartet. Als es auch mit den Austauschgeräten zu derartigen Vorfällen kam, wurde die Produktion schließlich ganz eingestellt.

Im Ausblick auf das vierte Quartal 2016 und das Jahr 2017 hofft Samsung offensichtlich, sich schnell zu erholen. Die anderen Sparten des Konzerns laufen gut, und auch die restliche Mobilsparte scheint weiter ansehnliche Gewinne einzufahren.

Quelle: Android Police

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen