Eine ungewöhnliche Vertriebsmethode sorgt für großes Interesse an der Videokamera-Sonnenbrille „Spectacles“.


Auch interessant: Sehr witzig: Obama spricht bei Jimmy Kimmel über sein Smartphone und Snapchat

(Foto: Snap Inc.)

(Foto: Snap Inc.)

Ende September hat das Unternehmen Snap Inc. die „Spectacles“ angekündigt – Sonnenbrillen mit eingebauter Videokamera. Der Akku der Spectacles soll es ermöglichen, einen ganzen Tag lang zehnsekündige Videos aufzunehmen. Die Brille überträgt diese Videos per Bluetooth oder WLAN an die Snapchat-App auf dem Smartphone – mit der man sie dann für den staunenden Freundes- und Bekanntenkreis freigeben kann.

Seit kurzem sind die Spectacles tatsächlich erhältlich. Allerdings nur auf Umwegen: Sie lassen sich weder in Ladengeschäften noch online bestellen. Stattdessen platziert Snap Inc. heimlich einen Verkaufsautomaten (bislang nur in USA) – und informiert die potentiellen Käufer mittels einer Web-Site darüber, wann dieser Automat wo finden ist. Der Preis der Videobrille beträgt 129 US-Dollar. Auf eBay gehen die Spectacles für mehrere hundert Dollar weg.

Quellen: Snap Inc., Snap Inc.