Die großen Distanzen werden mit dem Auto zurückgelegt, für die „letzte Meile“ bis ans Ziel, wie Peugeot es nennt, muss man aber oft zu Fuß gehen.

Vielseitig Peugeot macht neben Autos nicht nur Rennräder und Pfeffermühlen, sondern auch Tretroller. Der e-Kick entstand in  Kooperation mit micro.

Peugeot macht neben Autos nicht nur Rennräder und Pfeffermühlen, sondern auch Tretroller. Der e-Kick entstand in Kooperation mit micro.

Um diese Strecke, vornehmlich natürlich in der Stadt durch Fußgänger- oder Stauzonen, auch noch schneller zu bewältigen, gibt es diesen in Verbindung mit Roller-­Spezialist Micro entwickelten Elektro-Scooter. Der e-Kick soll einen mit bis zu 25 km/h durch die Gassen sausen lassen und das sogar bis zu 12 Kilometer durchhalten.

Der Besondere an der Geschichte: Peugeot bringt im Oktober seinen neuesten Crossover-Wagen in die Schauräume seiner Händler, den 3008. Er soll auf Wunsch mit einem Ladedock im Kofferraum ausgestatten werden können, der dem e-Kick während der Fahrt einen Energieschub verpasst, sodass er beim Eintreffen am Parkplatz wieder in alter Frische losdüsen kann. Diese Verzahnung von Überland und Stadtmobilität ist nicht nur clever, sondern macht sicher auch großen Spaß. Der Verkaufsstart für den Roller selbst ist für das dritte Quartal 2016 angekündigt.

hier erhältlich