Einzeln klingen diese Lautsprecher schon sagenhaft. Aber sie lassen sich unbegrenzt zu Klangwänden zusammenschalten.

Foto: aiFi

Kein billiges Vergnügen

Der schwedische Hersteller aiFi hat diese Wunderdinger ersonnen. Sie sind mit farbigem Licht illuminiert, die Leuchtfarbe lässt sich wie auch die Lautstärke direkt an den Lautsprechern ändern. Die Audio-Übertragung erfolgt neben dem klassischen Audio-Eingang auch via optischem Anschluss und via Bluetooth. Für umfassendere Einstellungen steht eine App für das Smartphone zur Verfügung. Die Lautsprecher sind spritzwassergeschützt, und sind beliebig oft miteinander verkoppelbar. Es lassen sich also ganze Klangwände errichten, die nur aus diesen Lautsprechern bestehen. Bereits einzeln wussten sie die Fachbesucher auf der CES zu überzeugen. Drei Stück nebeneinander ergeben eine Soundbar, in beliebiger Anzahl eine spektakuläre Klangwand. Dazu sind weder Kabel noch sonstige umfangreichen Installationsarbeiten erforderlich.

Ähnlich spektakulär wie der Sound dürften dann auch die Kosten für die Errichtung solcher Klangwände sein. Ein einzelner Speaker ist mit 299 Dollar angesetzt. Den Rest kann sich dann jeder selbst ausrechnen.

Quelle: The Verge