Falls Sie nicht gerne Einkäufe nach Hause schleppen, ist Ihre Stunde gekommen: Roboter „Gita“ kommt mit und erledigt den Job.

Auch interessant: Lenzo®: Beeindruckende Unterwasser-Aufnahmen mit dem iPhone

Das tonnenförmige Gerät wurde entwickelt von Piaggio, der Firma hinter den Vespa-Rollern. Es kann bis zu 20 Kilo aufnehmen, 35 km/h schnell fahren und läuft acht Stunden lang mit einer Akkuladung. Gita besitzt eine 3D-Kamera und kennt dank SLAM-Technologie (Simultaneous Localization And Mapping) stets den eigenen Standort und den des Besitzers. Dieser muss ebenfalls eine Kamera an einem Gürtel tragen, dann folgt Gita ihm überall hin. Für die Fahrt im Dunkeln gibt es sogar eine Beleuchtung.

Gita wurde gestern offiziell vorgestellt, kommt aber frühestens im nächsten Jahr auf den Markt.

Quelle: TechCrunch