Auf der Benchmarkseite Geekbench ist die 2017er Variante des Galaxy J7 erschienen – mit Android Nougat gleich an Bord.

Auch interessant: Mit diesen Lautsprechern eine Klangwand errichten

Bild: Geekbench

Schon bei der Einführung des aktualisierten Galaxy A wurde erwartet, dass Samsung einen Nachfolger des J7 bringen wird. Wie es heißt, hat jemand, der einen Prototyp des Smartphones besitzt, dieses auf Geekbench 4 getestet, was uns einen Blick auf die zu erwartende Ausstattung gibt. So ist dort ein Snapdragon-625-Prozessor mit acht Kernen und 2,21 GHz Takt aufgeführt. Im 2016er-Modell arbeitete noch 615er mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Nicht geändert hat sich die RAM-Größe mit für heutige Verhältnisse schon mageren 2 GB. Erfreulich ist, dass das Phone offenbar gleich mit der aktuellen Android-Version 7 in der Schachtel liegen wird.

Mehr neue Infos gibt es nicht, doch bisherigen Gerüchten nach soll das Gerät einen 5,5-Zoll-Screen mit einer Auflösung von 1280 x 1080 Pixeln bekommen, zudem eine 13-MP-Rück- und eine 5-MP-Frontkamera.

Quelle: Tech Times, Geekbench