Trotz des Desasters um die Akkuproblematik des Galaxy Note 7 wird das Unternehmen weiterhin die Produktbezeichnung „Galaxy Note“ für zukünftige Geräte verwenden. Dies bestätigte der südkoreanische Konzern im Rahmen der Veröffentlichungen zur Untersuchung der Akkuprobleme beim Note 7. Dabei kündigte der zuständige Leiter D.J. Koh an, ein sichereres und innovatives Note 8 auf den Markt zu bringen. Vor dem Hintergrund, dass „Galaxy Note“ lange Zeit negativ in den Schlagzeilen war, wurde im Vorfeld darüber spekuliert.

Um in Zukunft einen erneuten Fall wie beim Galaxy Note 7 zu vermeiden, wurde ein 8-Punkte-Plan vorgestellt. Ebenfalls Bekannt ist, dass das Galaxy S8 dieses Jahr nicht zum MWC veröffentlicht werden wird. Hier scheint man schon mal gelernt zu haben und einige Akkutests mehr zu machen.

Quelle: TheVerge