Der Smartphone-Hersteller Wiko hat mit dem „Wim“ ein neues Spitzenmodell in sein Sortiment aufgenommen – und dabei besonderen Wert auf „beste Kameratechnologie“ gelegt.

(Foto: Wiko)

(Foto: Wiko)

Der französisch-chinesische Hersteller Wiko hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentiert: Das „Wiko Wim“ verspricht „beste Kameratechnologie“, die es der 13-Megapixel-Dualkamera mit Sony-Sensor auf der Gehäuserückseite ermöglichen soll, „beste Fotos mit hoher Farbtreue selbst bei schlechten Lichtverhältnissen“ zu schießen.

Als digitaler Antrieb dient der Mittelklasseprozessor Snapdragon 626. Der Arbeitsspeicher ist 4 GB groß. Der Massenspeicher umfasst wahlweise 32 oder 64 GB und lässt sich durch eine Micro-SD-Karte erweitern.

Der AMOLED-Bildschirm des Wiko Wim hat eine Diagonale von 5,5 Zoll und eine Auflösung von 1.920 mal 1.080 Punkten. Der 3.200-mAh-Akku lässt sich dank Quick-Charge-Unterstützung schnell aufladen.

Zum Preis des Wiko Wim ist bislang noch nichts bekannt.

Quelle: Wiko